Schützenverein Hagewede-Marl e.V.

     
  Besucherzaehler
           
HOME | AKTUELL | DAS JAHR | ÜBER UNS |

MIEZEN | JUGEND | SPIELMANNSZUG | KANONENZUG | KÖNIGSWACHE | SENIOREN

 

Aktualisiert  05.05.2020

News

Schützenfest abgesagt

Auch der Schützenverein Hagewede-Marl sagt sein Schützenfest für dieses Jahr ab. Stattgefunden hätte es im August, doch aufgrund der aktuellen Coronakrise wurde die Entscheidung getroffen, die Veranstaltung abzusagen.

Alle amtierenden Königspaare haben sich mit ihrem jeweiligen Hofstaat bereit erklärt, bis zum nächsten Schützenfest im Jahr 2021 ihre Ämter weiter zu bekleiden. Außerdem werden alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt – bei Änderungen wird zeitnah eine Info über sämtliche Kommunikationskanäle verteilt.

Terminabsagen Mai/Juni

Aufgrund der aktuellen Situation fallen alle Veranstaltungen im Mai und Juni aus.
Ebenso wird es in diesem Jahr auch kein Schützenfest geben. Die amtierenden Könige haben sich bereit erklärt, bis zum nächsten Schützenfest 2021 weiter zu machen.

Terminabsagen

Der SV Hagewede-Marl gibt bekannt, dass aus aktuellem Anlass sämtliche April-Termine abgesagt werden. Nachholtermine werden rechtzeitig über die geläufigen Kanäle bekannt gegeben, so wie auch weitere Infos zu den späteren Veranstaltungen.

Der Vorstand gibt bekannt:

Aufgrund des Corona-Virus werden folgende Termine abgesagt:

17.03.  Versammlung der Schießmiezen
21.03.   Bezirksdelegiertentagung
29.03.   Seniorennachmittag
04.04.  Bayrisches Frühlingsfest
17.04.  Delegiertentagung des KV1

Die neuen Termine werden wir bekannt geben, wenn sie feststehen.

Jahreshauptversammlung
mehr ...

Marler feiern Schützenball

Der SV Hagewede-Marl feiert am Samstag, den 08.02.2020 seinen jährlichen Schützenball. Die Feier findet wieder im Landgasthaus Koch in Brockum statt und startet für die Marler Vereinsmitglieder um 19:45 Uhr. Gegen 20 Uhr werden die befreundeten Vereine aus Wagenfeld und Hüde erwartet. Wie immer wird für die Marler Vereinsmitglieder ein Bus eingesetzt, der die folgenden, bekannten Stationen anfährt: Start gegen 19:00 Uhr in Hasslinge, dann Denkmal Marl, anschließend, Fladder (Transformator), Hagewede, Kleines Feld, Kirche Lemförde, Kinderheim und Elastogranstraße.

Die Königspaare und der Vorstand freuen sich auf einen schönen Abend mit guter Beteiligung.

Termine 2020 eingefügt

Jahreshauptversammlung Marl

Marl. Der Schützenverein Hagewede-Marl weist seine Mitglieder darauf hin, dass die Jahreshauptversammlung 2020 am 25.Januarr 2020 im Schützenhaus Marl stattfinden wird.
Beginn der Versammlung ist um 19:30 Uhr. Neben den üblichen Tagespunkten finden
auch wieder Wahlen statt. Zur Wahl stehen die Posten des Geschäftsführers,
des stellvertretenden Vorsitzenden und es wird ein neuer Kassenprüfer gewählt.

Der Vorstand bittet um rege Teilnahme.

 

Weihnachtsfeier der Schießmiezen

mehr ...

 

Jahresabschlußschießen

Der SV Hagewede-Marl richtet am Sonntag, den 08.12.2019 sein Jahresabschlußschießen aus. Die Veranstaltung
beginnt um 15:00 Uhr im Schützenhaus Marl. Wie in den vergangenen Jahren schießen die Teilnehmer nicht nur um
Orden, sondern außerdem um die beliebten Geflügelpreise. Für das leibliche Wohl ist im Rahmen einer Kaffeetafel
gesorgt, während der auch die amtierenden Könige ihre Namensschilder an den Königstafeln anbringen werden.
Desweiteren werden für die Senioren, die nicht mehr Schießen, alternative Spiele angeboten, bei denen ebenfalls
Preise gewonnen werden können. Die Schießwarte und der Vorstand hoffen auf rege Beteiligung.

 

Fotos und Filme vom Kanonentreffen in Marl sind Online unter Kanonenzug

 

Wolfgang Pöttker neuer König

Jan Trimpe Kronprinz und Laura Meyerding Kinderkönigin

mehr ...

 

Schützenliesel 2019 Birgit Hasselmeyer

 

test

Kanonenzug Hagewede-Marl feiert 60-jähriges Bestehen

Für Bonbons ist die Munition zu groß

Bei den acht Mitgliedern handelt es sich um ein eingeschworenes Team.

 

Bei den acht Mitgliedern handelt es sich um ein eingeschworenes Team.

Marl – Das Jubiläum des Kanonenzugs Hagewede-Marl war nicht zu überhören. Mit Donnerschlägen feierten die acht Mitglieder das 60-jährige Bestehen ihrer Gruppe. Zum runden Geburtstag während des Schützenfestes waren die befreundeten Kanonenzüge erschienen. Sie ließen es gemeinsam krachen, was vor allem auch die jungen Besucher freute.

Die Kinder erwartete in diesem Jahr wieder das traditionelle „Bonbon-Schießen“, obwohl die Süßigkeiten, im Gegensatz zu früher, mittlerweile nicht mehr direkt aus der Kanone geschossen werden. Frank Zboron, ältestes Mitglied des Kanonenzugs, erklärt die Veränderung: „Vor gut zehn Jahren hat der Hersteller der Kanonenmunition mit der Produktion aufgehört. Seitdem greifen wir auf Munition zurück, die eine Nummer größer ist und damit zu stark zum unversehrten Verschießen der Bonbons. Deswegen werfen wir diese mittlerweile per Hand, die Kinder freuen sich genauso wie früher.“

Der Kanonenzug hatte ursprünglich jedoch eine andere Aufgabe, als das verschenken von Süßwaren. Im Jahr 1959 wurde der Kanonenzug Hagewede-Marl gegründet, um den amtierenden König vor „Übergriffen von außen“ zu schützen, natürlich nur symbolisch. Der damalige Schützenkönig Ernst Stegkämper wohnte nämlich auf Lemförder Gebiet. Die Lemförder Schützenbrüder hatten darauf den Plan, den Hagewede-Marler König an den Festtagen zu entführen. Dies wollten Ulli Engel, Ernst Wilhelm Hoppe, Friedrich Tonnenmacher, Heinz Möller und Ernst Hillmer verhindern und erbauten die erste Kanone des Kanonenzugs Hagewede-Marl. Der Startschuss für eine nun mehr als 60 Jahre alte Geschichte.

Doch diese Aufgabe scheint nicht ohne zu sein. Der 61-jährige Zboron verrät, was ein Mitglied des heimischen Kanonenzugs mitbringen muss: „Kanoniere sind positiv verrückte Leute. Um das zu machen, muss man schon ein wenig durchgeknallt sein. Jedermanns Sache ist das nicht.“

Laut Zboron trauen sich diese Aufgabe zumindest einige Leute zu: „Wir haben eine freiwillige Warteliste, auf der bereits einige Leute draufstehen. Doch aus Platzgründen beim Kanonenzug war es schon immer üblich, eine Mitgliederzahl von sechs bis neun Leuten zu haben. Wenn einer den Kanonenzug verlässt, rückt jemand neues nach.“

Derzeit scheint jedoch kein personeller Wechsel an der Kanone in Aussicht zu stehen. Die Kanoniere sind in der momentanen Konstellation ein eingespieltes Team, denn das neuste Mitglied Lars Steinmüller beschreitet bereits sein achtes Jahr. Von neu kann da kaum noch die Rede sein.

Neben Zboron und Steinmüller wird das Team derzeit durch Hartmut Henke, Ernst Murza, Rainer Kohn, Frank Wiese, Uwe Pöttker und Thorsten Klatt komplettiert. „Wir kennen uns nun alle schon recht lange. Bei uns hat es sich so entwickelt, dass jeder seine Aufgabe übernimmt, eine Hierarchi oder gar einen Chef gibt es bei uns aber nicht“, erklärt Zboron, der bereits mehr als 20 Jahre das Schützenfest in Hagewede-Marl mit der Kanone begleitet und gerne weitermachen will: „Für mich ist das Ende noch nicht absehbar, ich mache solange weiter, wie es geht.“  bjk Diepholzer Kreisblatt 15.08.2019

 

 

 

Jahresabschlussschießen in Marl
mehr ...

 

 

Weihnachtsfeier Schießmiezen
mehr ...

 

 

 

Lakain des Kaisers Klaus Dorfpokalsieger

Bei dem diesjährigen Dorfpokalschießen im Schützenhaus Marl konnten sich die Gruppe "Lakaien des Kaisers Klaus" um Holger Ahrt, Anja Klanke-Luzniack, Anja Liese und Michael Liese den begehrten Siegerpokal sichern. Insgesamt nahmen 17 Mannschaften am Wettbewerb teil. Nach einer ausgiebigen Kaffeetafel ging es los zu den verschiedenen Spielen. Neben dem Schießen gab es viele andere Stationen an denen Geschicklichkeit und Glück gefordert waren. Während des ganzen Nachmittags herrschte eine ausgelassene Stimmung und schließlich konnten die Sieger gekürt werden. Hinter den Lakaien des Kaisers Klaus belegte der Kanonenzug Platz 2 und auf Platz 3 folgten die Kochlöffel. Die nicht ganz so begehrte rote Laterne für den letzten Platz holte sich die Gruppe um die Königswache. In der Einzelwertung konnte sich Anja Liese den ersten Platz bei den Damen sichern (Platz 2: Nadine Steinmüller und Platz 3: Anja Rossol) und Holger Just war bei den Herren erfolgreich (Platz 2: Marko Fischer und Platz 3: Lars Schaale). Die Veranstalter bedanken sich bei allen Teilnehmern und Gästen für den schönen Nachmittag.

 

 

 

 

Schützenfest 2018

Wir feierten in diesem Jahr wieder einmal ein tolles Schützenfest – bei bestem Wetter, kühlen Getränken und reichlich Musik kam nie Langeweile auf.

Bereits am Donnerstag wurde der Festplatz hergerichtet und unsere „Jugend“ schmückte den Ort. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal keine Birken geholt, sondern es wurden Stangen aufgebaut, an denen Wimpelketten befestigt wurden – dies ist auch für die nächsten Jahre geplant (dafür werden aber noch mehr Stangen benutzt). Wer gerne selber auch solche Stangen haben möchte, kann sich gerne an Anni Barth wenden.

Am Freitag feierten wir dann unseren Kommersabend und bereits Samstag früh weckte unser Spielmannszug in gewohnt toller (Ver-)Kleidung die Gemeinde.  

Nachdem wir dann unseren König abgeholt hatten, wurde der Kranz am Ehrenmal abgelegt und es ging zum Festzelt, wo der Spielmannszug noch ein Konzert gab. Abends besuchten uns dann die beiden Gastvereine aus Hüde und Stemshorn und gemeinsam feierten wir bis in die Nacht hinein.

Am Sonntag kam dann leider gegen Abend die Ernüchterung: es konnte leider kein neuer König und auch kein Kronprinz gefunden werden… Allerdings haben wir in diesem Jahr endlich wieder eine Kinderkönigin: Lea Graumann wurde am Sonntag Nachmittag zur neuen Kinderkönigin gekrönt

 

Da am Sonntag kein Stechen stattfand, wurde das Schützenhaus zeitig dicht gemacht und die Feier ging im Zelt weiter. Auch wenn wir keine neuen Majestäten gefunden haben, wurde trotzdem noch im Zelt gefeiert (und später noch in der berühmt-berüchtigten „Pinte“).

Am Montag wurde dann gemeinsam aufgeräumt und auch die Jugend sammelte am Nachmittag wieder die Stangen und Wimpelketten ein.

So war unser diesjähriges Schützenfest dann auch schon wieder vorbei...

Pokalverbandsfest in Lembruch

Direkt am 1. Juli traten wir in Lembruch an, um am Pokalverbandsfest teilzunehmen. Auch hier nahmen wir mit einer starken Abordnung teil (obwohl es an diesem Tag sehr warm war). Nach einem Ummarsch entlang des Dümmers trafen wir im Festzelt ein. Während ein Teil Kaffee und Kuchen aß, war ein anderer Teil im Schießstand, andere an den Essensbuden und wiederrum andere an den Theken. Nach spannenden Schießwettbewerben (in diesem Jahr war es wirklich sehr knapp) konnten wir am Ende wieder den Hermann-Dufner-Wanderpokal entgegen nehmen. Auch bei den Einzelwertungen konnten unsere Schützen abräumen: Felix Räker holte sich den 3. Platz bei den Schülern und auch Svenja Lauer erreichte den 3. Platz bei der Jugend.

Schützenfest Stemshorn

Bereits im Juni waren wir auf dem Schützenfest in Stemshorn. Dort sind wir sehr zahlreich angetreten und wurden auch aufgrund unserer hohen Anzahl an mitgekommenen Mitgliedern mit großen Augen und viel Freude begrüßt. Direkt nach dem Einmarsch ins Festzelt war dieses auch erst einmal ziemlich voll – doch das Wetter spielte mit und man konnte auf die Terasse oder ganz nach draußen ausweichen. Wir feierten gut mit den Stemshorner Schützen und freuen uns schon auf ihren Besuch an unserem Schützenfest.

 

Wolfgang Adler neuer Adlerkönig

Ebenfalls im Juni fand unsere Suche nach einem neuen Adlerkönig statt. Anja Liese, die im letzten Jahr Adlerkönigin geworden ist, eröffnete das Schießen. Bereits nach dem 12. Schuss fiel das Zepter und ging an Eckhard Bochanneck. Andreas Walter schoß die rechte Kralle, Wolfgang Adler den Reichsapfel, Klaus Eickhoff die linke Kralle und Sebastian Eickhoff den Stoß. Den Ring bekam Carola Walter nach dem 119. Schuß. Lars Steinmüller schoß die Krone, Matthias Sowade die rechte Schwinge und Marius Henke die linke Schwinge. Bevor Wolfgang Adler den Rumpf nach dem 273. Schuss hinunterschoß, holte sich noch Janine Schwanke das Haupt des Adlers mit dem 255.Schuß. In diesem Jahr fiel der Adler vergleichsweise früh – in den vergangenen Jahren fiel der Rumpf z.B. erst nach dem 418., 391. oder  393. Schuss – das bedeutet wohl, dass alle besser Schießen können, bzw. zielsicherer geworden sind – auch eine tolle Entwicklung ;-)

Ergebnis Adlerschießen - Adler Adlerkönig Beim alljährlichen Adlerschießen des SV Hagewede-Marl siegte in diesem Jahr Wolfgang Adler. Mit dem 273. Schuss fiel der Rumpf des Holzadlers und somit stand der neue Adlerkönig 2018 fest. Bereits nach dem 12. Schuss fiel das Zepter und ging an Eckhard Bochanneck. Andreas Walter schoß die rechte Kralle, Wolfgang Adler den Reichsapfel, Klaus Eickhoff die linke Kralle und Sebastian Eickhoff den Stoß. Den Ring bekam Carola Walter nach dem 119. Schuß. Lars Steinmüller schoß die Krone, Matthias Sowade die rechte Schwinge und Marius Henke die linke Schwinge. Bevor Wolfgang Adler den Rumpf hinunterschoß, holte sich noch Janine Schwanke das Haupt des Adlers mit dem 255.Schuß. Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung, bei der Spaß und Geselligkeit im Vordergrund standen. 

 

Seniorennachmittag

Am 25.03.2018 fand wieder unser Seniorennachmittag im Schützenhaus statt und viele Gäste folgten unserer Einladung. Das Kuchenbuffet (organisiert vom Vorstand und den Schießmiezen) war wieder sehr lecker und reichlich und wer hier nicht satt geworden ist, hat selber Schuld ;-) Vielen Dank hier noch einmal für das Backen der Torten und Kuchen. Highlight war natürlich der Auftritt des Shanty Chores Dümmer. Die Stimmung war den ganzen Nachmittag über super und es gab sogar das ein oder andere Tänzchen in der Schützenhalle.

 

Jahreshauptversammlung 2018
Norbert Luzniack bleibt 1. Vorsitzender

mehr ...

 

Weihnachtsfeier der Schießmiezen 2017
mehr ...

Jugendvergleichsschießen in Marl
mehr ...

Jahresabschlussschießen in Marl
Jahresabschlussorden für Angelika Murza
mehr ...

Marler Miezen auf großer Fahrt
mehr ...

Bläserperlen Dorfpokalsieger 2017
mehr ...

Norbert Luzniack neuer Regent der Schützen
„The Boss“ auf dem Thron in Hagewede-Marl
mehr ...

Bedingungsschießen
mehr ...

Altersplaketten
mehr ...

Beste Schützen
mehr ...

Beförderungen
mehr ...

 

Schützenliesel 2017

Jutta Lohaus - Möhlfeld

 

Anja Liese Adlerkönigin 2017
mehr ...

Schießmiezen beim Spargelessen
mehr ...

König der Könige 2017 Wolfgang Sowade
mehr ...

Jahreshauptversammlung der Schießmiezen mit Wahlen
mehr ...

Jahreshauptversammlung
mehr...